Der BDKJ ist der Dachverband von 16 katholischen Jugendverbänden mit rund 660.000 Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen 7 und 28 Jahren.

Alle arbeiten unter den Grundwerten:

 

Katholisch - Glaube begreifen, leben, feiern und weitergeben

Politisch - sehen, nachdenken und Rückrad zeigen

Aktiv - anstoßen, gestalten, durchstarten und viel bewegen.

 

In der Diözese Eichstätt sind rund 96.500 Kinder und Jugendliche. Davon gehören ca. 10% zum Dekanat Weißenburg-Wemding.

Grüß Gott. Heute darf ich mich kurz vorstellen, mein Name ist Martin Seefried. Seit dem 1. September darf als Dekanatsjugendseelsorger des Dekanates Weißenburg-Wemding meinen Dienst tun. Zugleich bin ich auch als Pfarrer in der Pfarrei Stopfenheim mit der Expositur Dorsbrunn.
 
Meine Erfahrung ist dass Gott vor allem durch Menschen spricht und handelt. Darum freue ich mich sehr darauf mit allen die sich engagieren ins Gespräch zu kommen, um so herauszufinden, wohin der Heilige Geist uns führen möchte. Ich bringe meine Herkunft aus Wemding, meinen Weg zum Glauben, der über die Musik geht und meine Erfahrungen als Kaplan in Lauterhofen und Heideck mit. Bis wir uns persönlich kennenlernen wünsche ich allen Gottes Segen. Euer Martin Seefried

 

Hallo zusammen.

 

Als Mitglied des BDKJ-Vorstandes im Dekanat Weißenburg-Wemding möchte ich mich euch kurz vorstellen. Ich heiße Christina Feil und komme aus der schönen Fuchsienstadt Wemding und bin schon seit 2013 in der Jugendarbeit des BDKJ tätig. Nicht nur dort verbringe ich meine Freizeit, sondern auch in der Kolpingjugend, in der ich seit 2016 als Jugendvorstand gewählt wurde.

 

Am meisten Spaß bereitet mir die Gemeinschaft und der Zusammenhalt. Miteinander etwas auf die Beine stellen, Spaß dabei zu haben und zu sehen wie die Kinder und Jugendlichen ihre Freude daran haben. Neben meinen Freizeitaktivitäten arbeite ich seit Mitte 2020 im Staatlichen Bauamt in Augsburg als Architektin im Bereich Bauunterhalt.

 

 

Hallo,

 

mein Name ist Michael Gayr und ich komme aus Treuchtlingen.

Seit 2020 bin ich in der Vorstandschaft des BDKJ.

 

Beim BDKJ finde ich besonders die Gemeinschaft, Kontakt mit Jugendlichen und die Verbundenheit durch den Glauben schön. Die Arbeit verschiedener Projekte machen sehr viel Spaß und man lernt immer wieder neue Leute und Sachen kennen. 

 

 

In meiner Freizeit Spiele ich gern Musik, fahr Motorrad, geh auf die Jagd und bin sehr Aktiv in der Feuerwehr Treuchtlingen.

 

 

 

Hallo zusammen,

mein Name ist Johanna Fischer und ich wohne in Wemding.

 

2020 habe ich mein Abitur am Albrecht-Ernst-Gymnasium in Oettingen absolviert. Anschließend bin ich nun im Rahmen meines Bundesfreiwilligendienstes in der Donau-Ries Klinik Oettingen tätig.

 

Seit 2011 bin ich Ministrantin in der Pfarrei St. Emmeram und Mitglied im Ministrantenrat. Ebenfalls bin ich Mitglied in der Kolpingsfamilie Wemding. Dort bin ich als Jugendvorstand aktiv und leite eine Gruppenstunde.

Seit 2017 gehöre ich der Vorstandschaft des BDKJ Weißenburg-Wemding an. Besonders gerne nehme ich dabei an den Jugendgottesdiensten und Gruppenleiterstammtischen teil. Die Gemeinschaft und die Verbundenheit durch den Glauben finde ich hierbei besonders schön. Ebenfalls gehöre ich dem Jugendleiterschulungs-Team an.

In meiner Freizeit lese ich gerne, spiele Klavier oder treffe mich mit Freunden.

 

 

Servus, ich bin der Simon.

Für folgende Aspekte kann ich mich begeistern:

Klimawandel, Vermüllung der Erde, Regenwaldabholzung - All das sind Themen, die schon seit Jahrzehnten bekannt sind. Dennoch wird nicht ansatzweise von Kirche, Politik und Gesellschaft dagegen angekämpft. Das ist mein Ziel in diesem Amt! Auf diese Probleme aufmerksam machen, die uns ausnahmslos alle angehen!

 

Wichtig ist auch das Thema Glaube. Die Kirchenaustritte häufen sich immer weiter. Doch es liegt keineswegs daran, dass der Glaube aus der Mode gekommen ist, denn Gott ist zeitlos. Vielmehr ist es die Art und Weise, wie der christliche Glaube vermittelt wird. Glaube muss gelebt werden, hinterfragt werden, immer wieder neu entdeckt werden. So lange das nicht bewusst ist, wird sich an der momentanen Situation nichts verändern.

 

Grüß Gott.

Eine etwas ungewöhnliche Begrüßung in der heutigen Zeit, dennoch mag ich diese sehr gerne um auch bewusst auf Gott und mein Christ sein aufmerksam zu machen. Ich bin Bernhard Höß und seit November 2020 habe ich die Ehre mit im Vorstand vom BDKJ Wemding-Weißenburg zu wirken. In jungen Jahren habe ich schon festgestellt, dass mein Herz für Jesus schlägt und ich nach seiner Botschaft handeln möchte. Daher habe ich mich schon immer in allen Bereichen der katholischen Kirche engagiert. Die Jugendarbeit hat mir schon immer Freude gemacht und ich möchte in meinem Amt als Vorstand vor allem die Interessen der jungen Erwachsenen in der heutigen Zeit vertreten um den Glauben als Quelle der Kraft und der weltweite Verbundenheit weitergeben und dies auch in politischen Engagement notwendig ist. Ich freue mich auf viele neue Begegnungen und Gespräche. Gottes Segen.

 

 

Hallo,

 

mein Name ist Matthias Schmidt und ich bin im Herbst in die BDKJ-Vorstandschaft gewählt worden.

 

Deshalb kurz zu mir: Ich bin 22 Jahre alt, komme aus Wemding und arbeite als Elektroniker. In meiner Freizeit treffe ich mich gerne mit Freunden und bastle mit Holz. Außerdem fahre ich gerne Fahrrad oder gehe Wandern in den Bergen.

 

Schon seit 12 Jahren bin ich Ministrant und dort darf ich immer wieder erfahren, wie schön es ist eine christliche Gemeinschaft zu unterstützen.

Deswegen freue ich mich schon auf die Zusammenarbeit im BDKJ.

 

 

 

Hallo zusammen,

 

mein Name ist Ann-Kathrin Baierl.

Ich bin 19 Jahre alt und wohne in Pleinfeld. 

 

2021 wurde ich in die Vorstandschaft des BDKJ gewählt. Seitdem arbeite ich im Lichternachtteam des BDKJ mit. Besonders schön ist bei den Lichternächten, dass man viele junge Leute trifft, die sich von Gott inspirieren lassen.

 

2016 wurde ich zur Oberministrantin von Pleinfeld gewählt und bin bis heute aktiv. In meiner Freizeit engagiere cih mich bei der Freiwilligen Feuerwehr Pleinfeld, sowie als Schülertutorin im Mehrgenerationenhaus Pleinfeld. Außerdem spiele ich Klarinette bei der Pleinfelder Blasmusik. In Eichstätt arbeite ich als Finanzwirtin.

 

Ich freue mich auf unsere gemeinsame Zusammenarbeit.